ENQT Blog Beitragsbild

Wie Netzbetreiber die nächste Generation smarter Geräte ermöglichen können

Immer mehr Netzbetreiber wie die Telekom und Unitymedia nutzen die Router ihrer Kunden um WLAN Netze aufzuspannen. Diese Netze laufen unabhängig vom Kundennetz und sollen die WLAN-Abdeckung für Kunden und Gäste erhöhen. Das dient unter anderem der Entlastung der Mobilfunknetze. Außerdem haben viele Kunden nach wie vor nur kleine Datenpakete in ihren Mobilfunkverträgen, diese Nutzer sind fast immer auf der Suche nach einem offenen Hotspot.

Eine wenig bekannte Eigenschaft dieser Netze ist jedoch die Möglichkeit sich automatisch an den entsprechenden, öffentlichen Netzen zu authentifizieren. Zumindest ein Netzbetreiber bietet diese Funktion an. Durch diese Funktion eröffnen sich viele neue Möglichkeiten für viele Produkte.

Ein normaler Ablauf um ein smartes Produkt in Betrieb zu nehmen sieht aktuell wie folgt aus:

Der Kunde kauft das Gerät.
Der Kunde führt eine Erstinbetriebnahme durch.
Der Kunde verbindet das Gerät mit seinem Smartphone.
Der Kunde übermittelt seine WLAN-Zugangsdaten an das Gerät.
Mit etwas Glück funktioniert das Gerät.
Bei allen Änderungen am Netzwerk muss der Kunde jedes smarte Produkt wieder anfassen und die WLAN-Logindaten anpassen.
Dieser Prozess ist für viele Kunden viel zu komplex. Wer kennt schon sein sicheres WLAN-Passwort auswendig? Was passiert wenn man mehr als ein Gerät hat und sich die Netzwerkdaten ändern?

An diesem Punkt könnten die großen Netzbetreiber einen Service mit echtem Mehrwert bieten: WLAN-Zugang für smarte Geräte.

Wenn sich ein einfacher Login über alle Hotspots eines Anbieters hinweg ermöglichen lässt, sähe der zukünftige Kundenprozess in 95% der Fälle so aus:

Der Kunde kauft das Gerät.
Das Gerät funktioniert.
Für diesen Service wäre kein GSM-Modul erforderlich, es reicht ein günstiges, sofort verfügbares WLAN-Modul. Viele Hersteller wären bereit für den entsprechenden Service zu bezahlen, selbst wenn sich die Kosten im Rahmen von GSM bewegen würden (also z.B. 0,10€ pro Gerät und Monat). Die Netzbetreiber könnten hier also ein enormes Potential heben ohne große Investitionen tätigen zu müssen.

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Menü