6G: Die Entwicklung einer neuen Generation des Mobilfunks

Der aktuell jüngste und leistungsfähigste Mobilfunkstandard ist 5G. Die Netze der unterschiedlichen Betreiber werden aktuell in ganz Deutschland noch ausgebaut. Obwohl hierbei ein deutlicher Fortschritt sichtbar ist, wird bis zu einer großflächigen Verfügbarkeit wohl noch einige Zeit vergehen. Dennoch wird bereits an der Entwicklung der nächsten Generation gearbeitet: Der zukünftige Mobilfunkstandard 6G soll der Nachfolger von 5G werden und zahlreiche bisher undenkbare Anwendungsszenarien ermöglichen. Was Forscher sich von diesem neuen Mobilfunkstandard erhoffen, und wann mit einer Inbetriebnahme zu rechnen ist erfahren Sie in diesem Beitrag.

Globale Satellitennavigation: Verschiedene Systeme und ihre Technischen Funktionsweisen

Früher waren Autoreisen in unbekannte Gebiete ohne Karte oder Straßenatlas nahezu undenkbar. Mittlerweile werden solche Hilfsmittel nicht nur immer seltener im Auto mitgeführt, ein Großteil, insbesondere der jungen Bevölkerung, beherrscht das analoge Navigieren gar nicht mehr. Abgelöst wurden die Karten von technischen Navigationssystemen, welche über Satellitensignale und Funk eine Positionsbestimmung und Zielführung ermöglichen. In diesem Artikel erklären wir die Funktionsweise der Satellitennavigation und vergleichen verschiedene Systeme, die aktuell für die Navigation verfügbar sind.

Hybridunterricht und Homespots: Mobilfunkversorgung an den Schulen

Die COVID-19 Pandemie hat in Deutschland einige Mängel in der Digitalisierung aufgedeckt. Auch an unseren Schulen sind einige Probleme deutlich sichtbar geworden, die hierauf zurückzuführen sind. Kaum eine Schule ist organisatorisch oder technisch auf digitale Unterrichtsformate und Distanz-, Wechsel- oder Hybridunterricht vorbereitet. Neben geeigneten Endgeräten wie Laptops oder Tablets fehlt es den Schulen vor allem an schnellem Internet und drahtlosem WLAN in den Unterrichtsräumen. An vielen Schulen sind die technischen Voraussetzungen für eine schnelle Bereitstellung von Breitbandinternet und WLAN überhaupt nicht gegeben. Eine Alternative bieten in solchen Fällen sogenannte Homespots oder Mobile Hotspots im Zusammenspiel mit der Mobilfunkversorgung der Schulen.

Staatliche Maßnahmen zur Verbesserung der Mobilfunkversorgung

Der Mobilfunk ist aus dem privaten und geschäftlichen Alltag nicht mehr wegzudenken. Er gilt als Schlüsseltechnologie für die Digitalisierung. Dennoch zeigen die Erfahrungen von Bürgern und Unternehmen, dass es nach wie vor einer deutlichen Verbesserung der Infrastruktur benötigt. Auch die Bundesregierung erkennt diese Notwendigkeit an und verabschiedete im November 2019 eine Mobilfunkstrategie, mit der die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Deutschland erhöht und eine Vorreiterrolle beim Ausbau des Mobilfunks erreicht werden sollte. In diesem Artikel erläutern wir die dafür vorgesehenen Maßnahmen, diskutieren Kritik aus den Medien und aus der Mobilfunkbranche, und werfen einen Blick auf die bisherigen Ausbaufortschritte.

Einsatzgebiete und Relevanz von Mobilfunk in der Logistikbranche

In den letzten Jahrzehnten hat der Mobilfunk nicht nur im privaten Bereich, sondern auch in der Industrie stark an Bedeutung gewonnen. Mobilfunkanwendungen ermöglichen Datenerfassung, Digitalisierung, und Automatisierung von Prozessen. Einer der von diesen Veränderungen besonders stark profitierenden Bereiche ist die Logistikbranche. Egal ob auf der Straße, oder in internen Logistikprozessen wie in der Lagerhaltung oder im Warentracking, für viele Anwendungen ist die Mobilfunktechnik bereits unverzichtbar geworden. Sie eröffnet neue Chancen und schafft neue Geschäftsmodelle, die für mehr Effizienz, Geschwindigkeit und Klimaneutralität sorgen. Im folgenden Beitrag erklären wir Ihnen, in welchen Logistikbereichen Mobilfunk zum Einsatz kommt und warum 5G eine der Schlüsseltechnologien für die Digitalisierung in der Logistik ist.

Wireless M-Bus: Einsatz in der Energiebranche

Die Digitalisierung der Energiewirtschaft ist die Basis für ein intelligentes Energiemanagement. Ein Grundbaustein hierbei ist die intelligente Erfassung von Wärme-, Wasser-, Strom- und Gasverbrauchsdaten. welche moderne Messtechnik und entsprechende Übertragungstechnologien benötigt. Eine solche Technologie ist der wireless Meter-Bus (wM-Bus), welcher das zentrale Ablesen sämtlicher Verbrauchsdaten nahezu in Echtzeit ermöglicht. In diesem Artikel wird auf die Verwendung der Übertragungstechnologie in der Energiewirtschaft, insbesondere für das Submetering eingegangen.

Wireless M-Bus: Einführung und Funktionsweise

Der M-Bus, abkürzend für Meter-Bus, ist eine technische Norm zur Übertragung von Messdaten, die es sowohl in einer kabelgebundenen, als auch in einer kabellosen Spezifikation gibt. Wireless M-Bus Installationen können Daten von bis zu 250 Sensoren erfassen und übertragen und kommen hauptsächlich in der Verbrauchsdatenerfassung zum Einsatz. In diesem Artikel erläutern wir die Funktionsweise der kabellosen M-Bus Kommunikation.

National Roaming in Deutschland

Mit dem Aufbau der neuen 5G-Mobilfunktechnik hat in Deutschland die Diskussion um National Roaming wieder Fahrt aufgenommen. Die Netzbetreiber Telefónica Deutschland und 1&1 Drillisch haben unlängst ein Abkommen über nationales Roaming geschlossen. Für Verbraucher ergeben sich dank der Möglichkeit des innerdeutschen Roamings zahlreiche Vorteile. Doch nicht alle Netzbetreiber sind grundsätzlich vom National Roaming begeistert. Was National Roaming ist, welche Vorteile es bietet und wie die aktuelle Situation in Deutschland ist, erklären wir Ihnen in diesem Beitrag.

Antennenkabel: Verschiedene Varianten im Vergleich

Um Geräte mit dem Mobilfunknetz zu verbinden benötigt es einer Verbindung zwischen den Antennen und jeweiligen Empfängern. Diese wird über sogenannte Koaxialkabel hergestellt. Solche Kabel können hochfrequente, breitbandige Signale übertragen und sind dabei generell verlustarm. Sie werden beispielsweise verwendet für Rundfunksignale, Radarsignale, oder eben auch für Mobilfunksignale. Mit diesem speziellen Anwendungsfall beschäftigt sich dieser Artikel.

Warum autonome Mobilität starke Netze benötigt

Lange Zeit war autonomes Fahren nur eine Vision. Der technische Fortschritt lässt diese Vision mehr und mehr zur Wirklichkeit werden. Schon heute sind viele Fahrzeuge mit intelligenten Fahrerassistenzsystemen und teilautomatisierten Fahrfunktionen auf unseren Straßen unterwegs. Stabile und leistungsfähige Mobilfunknetze wie die neuen 5G-Netze sind eine wichtige Voraussetzung hierfür. Warum autonome Fahrzeuge ein leistungsstarkes und stabiles Mobilfunknetz benötigen, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Menü