doodle Grafik eines Antennensplitter

Antennensplitter: Einsatzmöglichkeiten und Vorteile

Antennen

Antennensplitter sind äußerst nützliche RF-Baugruppen. Sie sind vielfältig einsetzbar und helfen, den Installationsaufwand zu reduzieren oder die Empfangssituation zu verbessern. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, was ein Antennensplitter ist, welche Einsatzmöglichkeiten er bietet und welche Vor- und Nachteile durch seinen Einsatz entstehen.

Was ist ein Antennensplitter und welche technischen Merkmale kennzeichnen ihn?

Bevor wir konkret auf die Anwendungsmöglichkeiten und die Vor- oder Nachteile eingehen, zunächst einige grundlegende Informationen zur Funktionsweise und zu den technischen Merkmalen eines Antennensplitters. Ein Antennensplitter ist ein RF-Bauteil mit einer bestimmten Anzahl Eingangs- und Ausgangsports. Je nach Anzahl der Ein- und Ausgänge gibt es beispielsweise 2-Wege-, 3-Wege-, 4-Wege- oder 8-Wege-Antennensplitter. Der Splitter wird zwischen einer oder mehreren Antennen und einem oder mehreren Endgeräten installiert. Er teilt das Antennensignal gleichmäßig in mehrere Endgerätesignale auf oder kombiniert die Signale mehrerer Eingänge. So lassen sich beispielsweise mehrere Empfänger mit nur einer einzigen Antenne verbinden und betreiben. Die Antennensplitter sorgen für die korrekte Anpassung der Impedanzwerte der Ein- und Ausgänge. Sie sind nicht nur als passive Bauteile, sondern auch als aktive Geräte mit integrierten Signalverstärkern erhältlich. Handelt es sich um einen passiven Antennensplitter, sinkt die Leistung am Ausgangsport entsprechend der Anzahl der Ports. Ein Zwei-Wege-Splitter hat eine Signaldämpfung von 3 dB (halbierte Leistung), ein 4-Wege-Splitter von 6 dB (geviertelte Leistung) und ein 8-Wege-Splitter von 9 dB (geachtelte Leistung). Die Dämpfung ist unabhängig davon, ob an allen vorhandenen Ausgangsports Geräte angeschlossen sind oder nicht.

Betrachtet man die Funktionsweise eines Antennensplitters in umgekehrter Richtung, lassen sich mehrere Eingangssignale zu einem gemeinsamen Ausgangssignal kombinieren. In diesem Fall wird die RF-Komponente auch als Signal-Combiner bezeichnet. Die Leistung des Ausgangssignals ist von der Phasenverschiebung und weiteren Eigenschaften der Eingangssignale abhängig.

Neben der Anzahl der Ein- und Ausgangsports und den Dämpfungswerten sind Antennensplitter durch weitere technische Merkmale gekennzeichnet. Diese sind beispielsweise der unterstützte Frequenzbereich, die maximale Leistung oder die Impedanz.

Einsatzmöglichkeiten eines Antennensplitters

Antennensplitter sind dafür vorgesehen, den Aufwand für Antenneninstallationen zu reduzieren. Da sich mit einem Antennensplitter mehrere Endgeräte mit nur einer einzigen Antenne verbinden lassen, sind weniger Kabel und Antennen notwendig. Sinnvoll ist das beispielsweise für die Verbindung einer größeren Anzahl von in Kellerräumen montierten Smartmetern mit einer abgesetzt installierten Antenne (zum Beispiel auf dem Dach). Es muss nur noch eine einzige Antenne montiert und ein einziges langes Antennenkabel zum Splitter verlegt werden.

Antennensplitter sind aber auch einsetzbar, um die Empfangssituation für ein einzelnes Endgerät zu verbessern. Für diesem Fall können beispielsweise mehrere Antennen an unterschiedlichen Orten platziert und ihre Signale über den als Combiner arbeitenden Splitter dem Endgerät zugeführt werden. Die Kombination mehrerer Frequenzbänder unterschiedlicher Antennen ist ebenfalls möglich.

Vorteile durch den Einsatz eines Antennensplitters

Der Einsatz eines Antennensplitters bietet kurz zusammengefasst folgende Vorteile:

  • Eine einzige Antenne wird für mehrere Geräte nutzbar.
  • Der Installationsaufwand reduziert sich.
  • Es muss weniger Kabel verlegt werden.
  • Mehrere Antennen lassen sich an ein Endgerät anschließen.
  • Durch die Kombination mehrerer Antennensignale kann die Empfangssituation eines Endgeräts verbessert werden.

Mögliche Nachteile durch einen Antennensplitter

Nicht verschwiegen werden sollen die möglichen Nachteile, die durch den Einsatz eines Antennensplitters entstehen können.

  • Es entsteht eine zusätzliche Dämpfung durch die Signaleinspeisung und die Signalaufteilung auf die einzelnen Ports.
  • Die Anschaffung des Antennensplitters verursacht zusätzliche Kosten.
  • Der Antennensplitter stellt einen Single Point of Failure (SPOF) der Installation dar.

, , ,

Ähnliche Beiträge

Antennenstecker: Eigenschaften und Varianten

Die Auswahl und Positionierung einer geeigneten Antenne ist für guten Mobilfunkempfang essentiell. Genauso wichtig ist aber auch die sachgemäße Installation und die Auswahl der richtigen Hardwarekomponenten. Dazu gehört beispielsweise die Verbindung der Antenne mit dem jeweiligen Gerät, die über ein (oder mehrere) Koaxialkabel erfolgt. Hierzu benötigt es einen Verbindungstecker. Erfahren Sie in diesem Artikel genaueres über den Aufbau und die gängigsten Varianten solcher Antennenstecker.

Weiterlesen

Mobilfunkantennen – grundsätzliche Funktionsweise und verschiedene Varianten

Antennen sind unverzichtbare Komponenten für Mobilfunkgeräte und -netze. Auch wenn sie in Smartphones von außen kaum noch zu erkennen sind, haben sie entscheidenden Einfluss auf die Performance der mobilen Datenübertragung. Je nach Anwendungsbereich, ob im Endgerät oder an der Basisstation des Mobilfunknetzes, kommen unterschiedliche Antennentypen zum Einsatz. Wie eine Antenne prinzipiell funktioniert, welche verschiedenen Varianten es gibt und für was sie verwendet werden, erklärt Ihnen dieser Beitrag.

Weiterlesen
Menü